Summer rain and red cherries on branch i

Kirschanbau

Image by Emily Levine

Die Vielfalt macht's

Ob süß oder sauer,

ob rot oder gelb, 

ob klein oder groß,

wir haben sie alle!

Seit der ersten Stunde unseres Betriebs sind Kirschen ein wichtiger Anbauzweig.

Die ersten Bäume pflanzten wir schon 1950 und ernten wir noch heute. 

Mit viel Pflege und Leidenschaft kann man diese Obstbäume lange erhalten und nachhaltig wirtschaften.

Nicht heimische Schädlinge und Klimaveränderungen stellen uns immer wieder vor neue Herausforderungen, aber auch unser Wunsch mit dem Leitsatz ''Hand in Hand mit der Natur'' zu produzieren, sorgt für ein regelmäßiges Optimieren der Anbauweisen und hat uns beispielsweise dazu gebracht,

ein Kirschdach zu bauen.

Im weiteren erfährst du alles über unsere Kirschen!

Image by Sherise .
Delicious juicy cherries  hanging in the

Süßkirschen

Wir bieten Dir 

Herzkirschen, Glaskirschen, Knorpelkirschen, Dachkirschen und vieles mehr.

Doch was ist das alles? 

Im weiteren erfährst Du alles über unsere Kirschen und ihren Anbau.

Fresh ripe sour cherry hanging on cherry

Sauerkirschen

Ob Schattenmorelle, Weichselkirsche oder die gute alte Morellenfeuer,

bei uns bekommst Du sie alle!

Auch zum Selberpflücken ab Mitte Juli.

Bei Interesse, ruf uns an und hinterlasse deine Nummer und die benötigten Mengen. Wir melden uns bei Dir, sobald das Selberpflücken möglich ist.

Ripe Cherries hanging on a tree, just be

Herzkirschen

Die älteste Kirschart auf unserem Hof und auch die vielfältigste!

Herzkirschen zeichnen sich meist durch eine etwas spitze Form aus und sind kleiner. Es gibt sie von fest bis weicher und süß bis süß-säuerlich.

Wir haben etwa 15 sehr alte Herzkirschsorten im Anbau und täglich eine andere Sorte dabei. 

Es lohnt sich also immer, zu probieren!

Glaskirschen

Sie zeichnen sich durch ein glasiges Fruchtfleisch aus und sind ein echter Hingucker!

Saftig süß oder frisch süß-säuerlich, immer fest und knackig!

Wir unterscheiden zusätzlich in Glaskirsche und Glasknorpelkirsche.

Die klassische Glaskirsche ist oft eine kleinere Frucht und nicht zu süß.

Unsere Glasknorpel ist eine sehr große, feste Kirsche mit kaum vorhandener Säure und eine echte Delikatesse! 

rainier cherry tree (golden yellow cherr
 Delicious cherries  hanging in the tree

Knorpelkirschen

Die dicksten Kirschen, besonders knackig und intensiv im Geschmack!

In den ersten Kirschwochen sind die Knorpelkirschen oft noch nicht ganz knackig, doch zum Ende der Ernte beginnt die schönste Kirschzeit.

Sorten wie Samba, Vanda, Kordia und Regina sind die beliebtesten Kirschsorten und besonders groß!

Dies hat jedoch oft den Nachteil, dass ein leichter Regen während der Ernte die Früchte reißen lässt.

Doch auch dafür haben wir eine Lösung gefunden: Dachkirschen!

 

org_478ca338130a73f6_1554132356000.jpg

Unser Kirschdach

Kirschanbau ist oft eine Zerreißprobe für die Nerven.

Im Frühjahr blühen sie als erstes und erfrieren gerne.

Im Sommer, kurz vor dem Beginn der Ernte kommen die Vögel und picken die Früchte an und dann zur Haupternte beginnt es zu regnen und alle Kirschen reißen auf.

Und dann gibt's da ja noch die Maden...

Es gab nicht viele Jahre, in denen man eine wirklich schöne Kirschernte hatte und um diese ganzen Faktoren in den Griff zu bekommen, haben wir ein Kirschdach gebaut.

Über den Bäumen werden Planen gespannt, die den Frost im Frühjahr draußen halten und den Regen nur noch zwischen den Reihen fallen lassen. Dies hat den Vorteil, dass keine Kirschen platzen und auch keine Fäulnis entstehen kann.

Drumherum wird ein sehr engmaschiges Insektennetz gespannt und so bleiben sowohl die Vögel, als auch die Maden draußen! 

Kurz gesagt, Dachkirschen sind ohne chemische Hilfe optimal geschützt und können so fantastische Größen und einen ausgezeichneten Geschmack erreichen.

Alle unsere Dachkirschen werden mit dem Begriff Dachkirschen im Verkauf beworben, so kannst Du sie immer gut erkennen.

IMG_20190407_152456_edited.jpg

Opa's Kirschbäume

Der Stolz der Familie sind unsere 70 Jahre alten Kirschbäume.

Alte Sorten, oft ohne Namen, entweder schon damals nicht bekannt oder über die Jahrzehnte vergessen. 

Zur Kirschblüte eine Augenweide und zur Ernte ein Genuss.

©2020 Obsthof Familie Halbhuber